D: Person auf BAB 46 bei Iserlohn tödlich verletzt unter Auto eingeklemmt

ISERLOHN (DEUTSCHLAND): Am Morgen des 1. Dezember 2021 wurde die Feuerwehr Iserlohn gegen 5:39 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn BAB 46 in Fahrtrichtung Hemer gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Iserlohn Zentrum und Seilersee war eine männliche Person von einem Pkw erfasst worden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes war der 42-Jährige leblos unter dem Auto eingeklemmt. Die Einsatzkräfte befreiten die Person mit dem hydraulischen Rettungssatz. Trotz der sehr schnellen Befreiung durch die Feuerwehr konnte der ebenfalls alarmierte Notarzt nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.

Der Fahrer des Autos wurde rettungsdienstlich und notfallseelsorgerisch betreut und in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme und leuchtete die Einsatzstelle mit Scheinwerfern aus.

Die Autobahn war in Richtung Hemer für mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Iserlohn Zentrum abgeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.