Bayern: Spektakulärer Unfall am Tunneleingang (Steinhausen) in München

MÜNCHEN (BAYERN): Ein Fahrzeug hat sich in der Nacht auf den 13. Jänner 2022 vor dem Richard-Strauß-Tunnel in München überschlagen und einen stundenlangen Verkehrsstau verursacht. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Donnerstagnacht war der Seat Ibiza stadtauswärts auf der Einsteinstraße unterwegs. Kurz vor dem Übergang zur Autobahn A94 kam das Fahrzeug von der Straße ab. Es überfuhr die dortige Verkehrsinsel, rammte einen Betonpoller und durchbrach das Brückengeländer über der Einfahrt zum Richard-Strauß-Tunnel. Das Fahrzeug stürzte in die Einfahrt zum Tunnel hinab und blieb auf dem Dach liegen.

Ein von der Autobahn kommender Pkw konnte rechtzeitig vor dem verunfallten Wagen bremsen. Der Fahrer alarmierte sofort die Rettungskräfte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatte der Unfallfahrer bereits sein Fahrzeug verlassen, musste aber aufgrund des Unfallherganges vom Rettungsdienst versorgt und in einen Münchner Schockraum transportiert werden. Die Feuerwehr entfernte mit einer Rettungsschere das herabhängende Geländer und sicherte den betroffenen Bereich mit einem Bauzaun.

Aufgrund der Reparaturarbeiten musste die Tunneleinfahrt stadteinwärts bis in die Morgenstunden gesperrt werden. Zu dem entstandenen Sachschaden kann die Feuerwehr keine Angabe machen. Zum genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.