Stmk: Hilfe für einen verunfallten Kameraden

SANKT MARTIN AM GRIMMING (STMK): 13. Jänner 2015 – HBI Martin Auzinger übergab vor kurzem gemeinsam mit dem Ausschuss der FF St. Martin am Grimming dem 2011 verunglückten Feuerwehrkameraden Hermann Schrempf einen namhaften Scheck.

Hermann Schrempf erlitt im November 2011 bei einem Verkehrsunfall schwerwiegende Verletzungen und sitzt seither im Rollstuhl. Nur mit Hilfe seiner „drei Engel“, Ehefrau Sylvia und den Töchtern Claudia und Sabrina, meistert er seitdem den Alltag. Therapien und die Betreuung von Hermann beherrschen den Alltag der Familie. Ehefrau Sylvia leistet mit ihren Töchtern Großartiges und ist mit ihrem positiven Wesen auch eine große Bereicherung für die gesamte Umgebung. Man spürt, dass sie und die Töchter es sind, die Hermann das Leben lebenswert machen und für die Fortschritte verantwortlich sind.

Die Kameradinnen und Kameraden der FF St. Martin am Grimming haben das traditionelle Dorffest 2014 unter das Motto „Wir helfen Hermann“ gestellt, sie wollten damit Hermann ein klein wenig finanziell unter die Arme greifen. Das Organisationsteam unter LM Christian Peer und OFM Dominik Auzinger sorgten für ein anregendes Rahmenprogramm. Die „Zirtinger Buam“ spielten unentgeltlich für Hermann und Mike Pfeifenberger gestaltete ehrenamtlich die Plakate.

„Nicht nur der Erlös der Veranstaltung, sondern vor allem die Spendenbereitschaft der Bevölkerung und der Firmen (Sachpreise), trug einen wesentlichen Beitrag bei“, so Martin Auzinger sichtlich stolz. Sylvia Schrempf bedankte sich dafür, dass die FF St. Martin für ihren Kameraden und Ehemann dieses Fest veranstaltet hat und zeigte sich über die Hilfsbereitschaft gerührt. „Die Hilfsbereitschaft und die vielen Zeichen der Anteilnahme an Hermanns Schicksal, sei es durch Besuche, Hilfsangebote oder Spenden, helfen uns im Alltag sehr und machen uns zutiefst gerührt! Wir danken von Herzen allen!“, so Sylvia bei einem anschließenden Gespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.