Schweiz: Tischlerei-Großbrand in Schwarzenburg

SCHWARZENBURG (SCHWEIZ): In Lanzenhäusern (Gemeinde Schwarzenburg) ist in der Nacht auf Mittwoch, 11. Februar 2015, eine Schreinerei niedergebrannt. Die Feuerwehr stand mit einem Großaufgebot im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Die Meldung, wonach ein Teil einer Schreinerei in Lanzenhäusern im Weiler Höhlen in Flammen stehe, ging kurz vor 02.00 Uhr bei der Kantonspolizei Bern ein. Die umgehend mit einem Großaufgebot ausgerückten Feuerwehren Schwarzenburg, Rüschegg-Guggisberg und Köniz konnten nicht verhindern, dass sich das Feuer in der Folge auf das gesamte Gebäude ausbreitete. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude und Wohnhäuser konnte jedoch verhindert werden.

Aufgrund erheblicher Mengen an gelagertem Holz, zogen sich die Löscharbeiten bis gegen 05.00 Uhr hin. Die Nachlöscharbeiten und die Suche nach allfälligen Glutnestern werden noch mehrere Stunden andauern. Beim Brand wurde niemand verletzt. Der Großteil der Schreinerei brannte jedoch komplett nieder. Der entstandene Sachschaden dürfte sich gemäß ersten Schätzungen auf über eine Million Franken belaufen.

Im Einsatz standen gegen 130 Angehörige der Feuerwehren. Ebenfalls vor Ort war ein Ambulanzteam, welches vorsorglich beigezogen worden war. Durch die Kantonspolizei Bern wurden Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.