Oö: Junges Kalb in Pfandl aus Jauchegrube gerettet

BAD ISCHL (OÖ): Am 4. März 2015 um 18.17 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfandl zu einer Tierbergung in Haiden gerufen. Kurz darauf rückten die Kameraden der Feuerwehr Pfandl mit LFB-A, TLF-A 2000 und KDO zum Einsatzort aus.

Ein ein Monat altes Kalb war aus dem Stall entflohen und in eine Jauchegrube gestürzt. Mit Atemschutzgeräte ausgerüstet und mit Sitzgurte gesichert kletterten Feuerwehrmänner in die Jauchegrube und legten dem Kalb Gurte an.

Mit einem  Kran konnte das junge Kalb aus der Grube gehoben werden. Nach einer kurzen Reinigung mit Heu konnte das Kalb unversehrt zur Herde zurück gebracht werden. Es waren insgesamt 15 Feuerwehrmänner im Einsatz.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.