Deutschland: Küche durch Feuer vollkommen zerstört

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Am frühen Mittag brannte am 27. März 2015 aufgrund eines angebrannten Essens eine Küche bei der sich eine Person leicht verletzte.

Als die ersten Einsatzkräfte auf der Straße Am Weyersberg eintrafen war der Eingangsbereich des Einfamilienhauses schon vom Brandrauch eingehüllt. Die Hausbewohnerin und zwei weitere Personen, die sich beim Ausbruch des Brandes noch im Haus aufhielten, konnten noch vor Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude verlassen.

Umgehend begannen die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung und brachten das Feuer schnell unter Kontrolle. Aufgrund der starken Rauchentwicklung setzten die Kräfte einen Hochleistungslüfter ein, der das Haus vom giftigen Brandrauch befreite. Die Hausbewohnerin und die beiden anderen Personen wurden rettungsdienstlich betreut, eine Person wurde vorsichtshalber zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus transportiert. Die pflegebedürftige Eigentümerin des vom Brand betroffenen Hauses und ihre Betreuerin sind im Verlauf des Einsatzes von einer Nachbarin aufgenommen worden.

Ein anderer Nachbar hatte noch versucht, das Feuer mit einem Pulverlöscher zu löschen, brach den Löschversuch aber aufgrund der starken Verrauchung ab. Der Einsatzleiter lobte die gute und nachbarschaftliche Unterstützung. Die Küche wurde bei dem Brand völlig zerstört, es entstand ein Sachschadenvon etwa 30.000 €.

Feuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.