Oö: Zahlreiche Sturmtief Niklas-Einsätze in Ohlsdorf – Haus schwer beschädigt

OHLSDORF (OÖ): Am Dienstag, 31. März 2015 zog wie angekündigt ab den Mittagsstunden der Sturm “Niklas” über Oberösterreich. Hunderte Feuerwehren im Land standen im Einsatz. Um 14:21 Uhr wurde die Feuerwehr Ohlsdorf erstmals von der Landeswarnzentrale zum ersten Sturmschaden alarmiert. Insgesamt gab es sieben Einsatzadressen an diesem Nachmittag abzuarbeiten.

Zwei Mal galt es Bäume von Straßen zu entfernen, zwei Mal stürzten Bäume auf ein Dach bzw. auf eine Gartenhütte und drei Mal mussten die Einsatzkräfte Dachziegel bzw. Blechverkleidungen von Dächern absichern und wieder befestigen.


Baum stürzte auf Hausdach
Am schlimmsten erwischte es ein Haus am Ehrendorfer Wald. Hier stürzte ein Baum über die Straße direkt auf das Hausdach. Zum Glück gab es keine Verletzten Bewohner bzw. Passanten im Umkreis. Nach dem zwei Mann mit Sicherungsausrüstung auf das Dach stiegen, wurde der Baum in kurze Stücke zersägt und mit dem Kranfahrzeug der Gemeinde Ohlsdorf vom Dach gehoben.
Nach fast zwei stündiger Arbeit war der Baum vom Dach entfernt und der ganze Schaden kam zum Vorschein. Zum Glück blieb das Dachfenster beim Aufprall des Baumes intakt, aber der Dachvorsprung und weitere Teile des Dachstuhles sind stark beschädigt.
Im Anschluss wurden kleinere Einsätze abgearbeitet.
Freiw. Feuerwehr Ohlsdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.