Oö: Übung: “Brand im Gasthaus Siriuskogl” in Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Übungsannahme „Brand im Gasthaus Siriuskogl“, so lautete das Übungsszenario welches es am 11. Juni 2015 für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Jainzen sowie der Feuerwachen Ahorn-Kaltenbach, Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein, Reiterndorf und Perneck zu bewältigen gab.

Um 19:45 Uhr begann die Übung mit der Alarmierung der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren. Von einem Hydrant in der Andreas-Hofer-Straße wurde mit dem Aufbau einer Löschleitung auf dem Siriuskogl begonnen. In weiterer Folge wurde den Bergauf arbeitenden Kameraden, vom Brandobjekt Talabwärts die Löschleitung entgegen gelegt.

Der Transport der Gerätschaften über die schmale Schotterstraße wurde von „Pumpe 2 Perneck“ durchgeführt. Nachdem die 1.000 m lange Löschleitung aufgebaut wurde und man das Übungsziel erreichen konnte, beendete Übungsleiter BI Hannes Stibl die Übung. Nachdem die Löschleitung abgebaut war, fand man sich in der Andreas-Hofer-Straße zu einer Übungsbesprechung ein. Nachdem man die Übung Revue passieren lies und diverse Szenarien durchbesprochen hatte, konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren und Feuerwachen wieder in ihre Gerätehäuser einrücken. Insgesamt waren bei dieser Übung 67 Mann eingesetzt.
Feuerwehren von Bad Ischl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.