Nö: Hund bei Zimmerbrand in Königstetten von Feuerwehr gerettet

KÖNIGSTETTEN (NÖ): In Königstetten (Bez. Tulln) wurde die Feuerwehr am 17. Juni 2015 zu einem Zimmerbrand in einem gegenüber dem Feuerwehrhaus liegenden Wohnhaus gerufen. Eine Person durch einen zufällig anwesenden Arbeiter gerettet. Ein Hund wird noch vermisst.

Die Feuerwehr Königstetten drang mit einem Atemschutztrupp ins Gebäude ein und konnte den Hund unter einer Anrichte rasch finden. Weiters wurde der Brand rasch gelöscht und mit einem Druckbelüfter das Gebäude rauchfrei gemacht. Der Pensionist der rasch aus dem Gebäude gerettet werden konnte, blieb außer einer leichten Rauchgasvergiftung, die vom Rettungsdienst vor Ort behandelt werden konnte, unverletzt. Die gemäß Alarmplan mitalarmierte FF Wolfpassing konnte noch während der Anfahrt zurückbeordert werden.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Königstetten 2 Fahrzeuge 16 Mann
  • FF Wolfpassing
  • Polizei Königstetten
  • Rotes Kreuz Tulln

Bezirks-Feuerwehrkommando Tulln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.