Deutschland: Dreitägiges Kurzzeltlager der Feuerwehrjugend Walsrode

KIRCHBOITZEN, HEIDEKREIS (DEUTSCHLAND): Von Freitag bis Sonntag, 5. Juli 2015, fand das Kurzzeltlager der Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Walsrode in Kirchboitzen statt.

Vom späten Freitagnachmittag an vergnügten sich die rund 40 Kinder der Jugendfeuerwehren aus Walsrode, Honerdingen, Düshorn und von der Gemeinschaftsjugendfeuerwehr Kirchboitzen, die auch Mitglieder aus Altenboitzen und Klein Eilstorf hat, auf dem Sportplatz in Kirchboitzen. Dort entstand ein kleines Zeltdorf, welches am Freitag um 19:00 Uhr offiziell eröffnet wurde. Der zuständige Ortsbrandmeister Rüdiger Welmert, der Stadtbrandmeister Volker Langrehr, der Abschnittsleiter Richard Meyer, die Stadtjugendfeuerwehrwartin Mareike Dopmann sowie der Erste Stadtrat Andre Reutzel begrüßten die Kinder und Betreuer und wünschten ihnen viel Spaß.
Die Kreisjugendfeuerwehrwartin Silke Fricke sowie ihr Stellvertreter Christian Biringer statteten den Jugendlichen einen Besuch ab, genau wie weitere Ortsbrandmeister und Ortsvorsteher einiger Dörfer. Um die Versorgung mit Essen und reichlich Getränken kümmerte sich das Organisationsteam um Vanessa Hibbing herum. Bei dem heißen Wetter standen natürlich Wasserspiele zur Abkühlung im Vordergrund, es wurde aber auch ein Fackelumzug durchgeführt, Geschicklichkeitsspiele wurden absolviert und eine von AVACON gesponserte Bungee-Trampolinanlage aufgebaut und reichlich genutzt.
Am Samstagabend mussten alle Teilnehmer kurzfristig wegen des Starkregens die Dorfgemeinschaftshalle aufsuchen, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. Nach zwei heißen und ereignisreichen Tagen reisten die Kinder erschöpft, aber glücklich, am Sonntagmittag ab. Alle waren sich einig, dass das Zeltlager wiederholt werden soll – wenn auch mit besserer Beteiligung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.