Nö: Verbindung von Ausbildung und Vergnügen: Wasserdienstübung der FF Baden-Leesdorf

BADEN (NÖ): Der 5. August 2015 war genau der richtige Zeitpunkt für diese wöchentliche Übung der Freiwilligen Feuerwehr Baden-Leesdorf: Mit einer Feuerwehrzille und einem Feuerwehr-Schlauchboot wurde am Haidhofteich das Manövrieren der Boote und das Retten aus dem Wasser geübt.

Dass im Einsatzfall der Boote das Wetter nie so freundlich ist, erinnert der Kommandant von Leesdorf, Landesfeuerwehrrat Anton Kerschbaumer: "Was wir hier bei schönem Wetter üben, müssen wir immer unter extrem schwierigen Verhältnissen, wie zum Beispiel bei Hochwasser, anwenden.“ In die gleiche Kerbe schlägt der Abschnittssachbearbeiter für Wasserdienst, Oberbrandmeister Stefan Horvath:
„Diese Übung hat den Zweck, dass unsere Kameraden die Boote und Rettungswesten richtig einsetzen lernen, die Gefahren des Wasserdienstes durch regelmäßiges Üben richtig einschätzen können und auch bei schwierigen Wetterverhältnissen z.B. eine verunfallte Person aus dem Wasser retten können". "Diese Übung zeigt auch, dass man Ausbildung mit Vergnügen verbinden kann" ist der Übungsleiter, Verwaltungsmeister Werner Mathis über die rege Teilnahme an diese Übung in der Haupturlaubszeit erfreut.

Freiw. Feuerwehr Baden-Leesdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.