Bayern: Feuerwehr holt Personen bei Wohnungsbrand von Flachdach

MÜNCHEN (BAYERN): Am Morgen des 7. September 2015 ist zu einem Wohnungsbrand im Münchner Stadtteil Hasenbergl gekommen. Die Bewohner konnten sich alle vor Eintreffen der Feuerwehr selbst in Sicherheit bringen, verletzt wurde niemand. Bei der Ankunft an der Einsatzstelle drang dichter Rauch aus den Fenstern im zweiten Obergeschoss des siebenstöckigen Gebäudes.

Vier Personen aus der angrenzenden Wohnung retteten sich auf ein angrenzendes Flachdach. Sie wurden mit der Drehleiter vom Dach gerettet. Parallel dazu machten sich mehrere Trupps unter Atemschutz auf den Weg ins Gebäude, um den Brand zu löschen und die verrauchten Bereiche abzusuchen. Das Feuer, welches von der Küche bereits auf die restliche Wohnung übergriff, konnte rasch gelöscht werden.
Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Die Bewohner des Hauses wurden während des Einsatzes im Großraumrettungswagen betreut. Alle Bewohner, bis auf die Mieter der Brandwohnung, konnten nach Beendigung der Arbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 100.000 Euro.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.