Stmk: Menschenrettung aus Baugrube: Arbeiter zum Teil verschüttet

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde am 26. August 2015 um 11.20 Uhr zu einer Personenrettung in die Neue Welt Höhe im Bezirk Graz-St. Peter alarmiert. Die Anforderung zu diesem Hilfseinsatz erfolgte durch das ÖRK.

Ein Bauarbeiter, der Arbeiten in einem Betonschacht durchführte, konnte sich nicht mehr selbständig aus der Baugrube befreien. Loses Erdreich stürzte in die Baugrube und verschüttete teilweise den Bauarbeiter. Sein Kollege alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte.

Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von Branddirektor Johann Kirnich mit der Höhenrettung der Berufsfeuerwehr Graz im Einsatz. Einsatzleiter Branddirektor Johann Kirnich: „Der Notarzt wurde zu der verletzten Person in rund drei Meter Tiefe abgeseilt und führte die medizinische Erstversorgung durch. Die Personenrettung erfolgte schlussendlich durch die Höhenretter der Grazer Berufsfeuerwehr. Für das Abseilen wurde ein Bagger verwendet, der an der Baustelle eingesetzt war!“ Die weitere Betreuung übernahm das Notarztteam.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.