Sbg: Großbrand Alm- und Stallgebäude auf 1.200 m Seehöhe in Mittersill

MITTERSILL (SBG): Die Feuerwehr Mittersill wurde kurz vor 20:00 Uhr des 27. November 2015 zu einem Brand einer Almhütte im Felbertal („Oberehrenfeichten”) alarmiert. Bereits bei der Anfahrt zum Brandobjekt war ein enormer Feuerschein ersichtlich.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge standen die Almhütte und das Stallgebäude in Vollbrand. Die Kräfte der Feuerwehr begannen umgehend mit den ersten Löscharbeiten, um ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf ein angrenzendes Waldstück zu verhindern.

Feuer auf 1.200 m Seehöhe

Aufgrund der mangelnden Wasserversorgung vor Ort – das Objekt befindet sich auf einer Seehöhe von ca. 1.200 m – forderte Einsatzleiter Kurt Kollmann die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehren Stuhlfelden, Hollersbach, Bramberg und Uttendorf zur Unterstützung an.

Pendelverkehr erforderlich

Ein Pendelverkehr der Einsatzfahrzeuge zwischen den Wasserentnahmestellen und dem Brandobjekt wurde eingerichtet, um den Löschwasserbedarf am Einsatzort zu decken. Zusätzlich wurde ein Holzladekran angefordert, mit welchem das Blechdach des Stallgebäudes entfernt wurde. Die circa 120 Feuerwehrkräfte konnten somit den Brand effektiver bekämpfen.

 Auch am folgenden Tag wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mittersill laufend Brandkontrollen durchgeführt und nach Notwendigkeit Nachlöscharbeiten vor Ort geleistet. Die Aufräumungsarbeiten beschäftigen die Männer der Feuerwehr Mittersill noch das ganze Wochenende. Im Einsatz standen weiters ein Team des Roten Kreuz Mittersill, eine Streife der Polizeiinspektion Mittersill.

Freiw. Feuerwehr Mittersill (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.