Deutschland: Neuer Rüstwagen und neues Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Arnsberg

Bernd Löhr reichte die Schlüssel im Anschluss zum einen für den Rüstwagen an seinen Stellvertreter Harald Kroll, der auch gleichzeitig Leiter des städtischen Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst ist, sowie zum anderen für den Einsatzleitwagen an den Leiter des Fernmeldedienstes der Arnsberger Wehr, Dietmar Koch, weiter. Nach der Schlüsselübergabe segnete Dechant Hubertus Böttcher beide Fahrzeuge, so dass diese auch mit kirchlichem Segen zu den künftigen Einsätzen ausrücken können.

Rüstwagen im Wert von 340.000 Euro
Der neue Rüstwagen im Wert von rund 340.000 Euro ersetzt seinen 28 Jahre alten Vorgänger. Der Rüstwagen wird sowohl von der hauptamtlichen Wache, als auch von den ehrenamtlichen Kräften des Löschzugs Arnsberg besetzt. Das Fahrzeug ist für eine große technische Rettung und Hilfeleistung ausgerüstet. So werden beispielsweise ein fest eingebauter Stromerzeuger, ein hydraulischer Rettungssatz, verschiedene Rettungszylinder, eine sogenannte Schleifkorbtrage, ein Schlauchboot, ein Flutlichtmast sowie weitere verschiedene Werkzeuge und Schalhölzer für die technische Rettung mitgeführt.

Einsatzleitfahrzeug
Bei dem zweiten Fahrzeug handelt es sich um einen Einsatzleitwagen 1, welcher als Ersatz für ein mittlerweile 38 Jahre altes Fahrzeug beschafft worden ist und in den die Stadt Arnsberg etwa 70.000 Euro investiert hat. Das Fahrzeug ist in zwei funktionale Bereiche unterteilt: Zum einen befindet sich in dem Fahrzeug ein kleiner Besprechungsraum für die Einsatzleitung, zum anderen steht ein Funkraum mit zwei Funkarbeitsplätzen zur Verfügung. Mit diesem Fahrzeug kann an Einsatzstellen die Kommunikation vor Ort, aber auch der Kontakt zur Leitstelle sichergestellt werden.

Beide neue Fahrzeuge stehen am Standort Alt-Arnsberg, werden aber im gesamten Stadtgebiet eingesetzt.

Fahrzeug-Veteran nun im Feuerwehr-Museum
Nachdem die beiden Fahrzeuge ihren neuen Bestimmungen übergeben worden waren, konnte Bernd Löhr aber auch den Schlüssel eines altgedienten Fahrzeugs an Bürgermeister Vogel zurückgeben. Hierbei handelte es sich um den Schlüssel des mittlerweile 38 Jahre alten Einsatzleitwagens 1 des Fernmeldedienstes, der an diesem Abend durch das neue Nachfolge-Fahrzeug ersetzt worden ist. Der Veteran wird nun in dem Arnsberger Feuerwehrmuseum "Brennpunkt" am Bahnhof eine neue Heimstatt finden und dort von hoffentlich zahlreichen Feuerwehrinteressierten besichtigt werden. Bürgermeister Vogel übergab das nunmehr historische Fahrzeug sodann an den Vorsitzenden der Arnsberger Feuerwehr Historie, Franz-Josef Berting.

Feuerwehr Arnsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.