Oö: FF Wels: Nicht nur das Christkind ist am heiligen Abend fleißig: Ehrenamtliche Mitglieder arbeiten auch an Weihnachten

WELS (OÖ): Die ehrenamtlichen Mitglieder der Einsatzorganisationen sind jeden Tag, rund um die Uhr für die Sicherheit der Welser Bevölkerung im Einsatz. Zwei davon haben sich für den Dienst am heiligen Abend 2015 gemeldet, diese stellen wir Ihnen nun im Kurz-Portrait vor.

Siegfried Stögermair und Lukas Petermaier sorgen auch am heiligen Abend für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Großraum Wels. Nicht nur das Christkind ist am heiligen Abend fleißig: Ehrenamtliche Mitglieder arbeiten auch an Weihnachten. Zwei davon sind Siegfried Stögermair aus Wels und der Marchtrenker Lukas Petermair. Beide haben sich freiwillig für den Nachtdienst in der Notrufzentrale der Welser Feuerwehr gemeldet.  Die ganze Nacht über sind die beiden Ansprechpartner für die rund 130.000 Einwohner aus dem Großraum Wels.

Der Dienst am heiligen Abend ist genau wie jeder andere, antworten die Florianijünger auf die Frage ob es ein besonderer Abend sei. Indem beide keine eigenen Kinder haben, meldeten sie sich freiwillig für den Nachtdienst. Somit können Familienväter zuhause feiern, zumindest solange kein Einsatz ruft.

Zu den Personen
Siegfried Stögermair (links am Foto) engagiert sich schon langjährig als freiwilliger Feuerwehrmann. Nach dem Zivildienst konnte der 44-Jährige sein Hobby zum Beruf machen. Er arbeitet in der Dienststelle Feuerwehr-Verwaltung am Magistrat Wels und engagiert sich auch ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr.

Der 21-jährige Marchtrenker Lukas Petermaier ist in seinem Brotberuf Lichtplaner. Er ist ein klassischer Nachwuchsfeuerwehrmann. Nach der Feuerwehrjugend ist er seit seinem 16. Lebensjahr im Aktivstand der Freiwilligen Feuerwehr in Marchtrenk.

Nachrichtenzentrale der FF Wels und Bezirkswarnstelle Wels – Facts
In der Nachrichtenzentale der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wels laufen alle Fäden der Alarmierung und Hilfeleistung zusammen. Über den Notruf 122 ist die Nachrichtenzentrale, welche auch Bezirkswarnstelle für den Bezirk Wels-Land ist, an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr, Ansprechpartner für die Bevölkerung der Bezirke Wels-Stadt und Wels-Land. Weiters laufen in der Nachrichtenzentrale automatische Brandmeldeanlagen, Notrufe von steckengebliebenen Liften sowie weitere Alarme auf.

Die Nachrichtenzentrale alarmiert die Einsatzkräfte und unterstützt die Einsatzleitung vor Ort durch gezielte Nachalarmierung, durch Benachrichtung von Fachpersonal sowie durch Recherchen in Datenbanken. Eine weitere wesentliche Aufgabe der Nachrichtenzentrale ist es, als Kommunikations- und Informationsdrehscheibe zu dienen.

Weiterführende Informationen finden Sie dazu auf der Web-Site der FF Wels „Die modernen Nachtwächter von Wels“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.