Oö: Fahrzeugbergung nach Unfall im dichten Nebel in Stroheim

STROHEIM (OÖ): Um 01.26 Uhr des 21. Dezember 2015 rissen die Personenrufempfänger der Mitglieder der Krangruppe der Feuerwehr Alkoven einige Feuerwehrleute aus dem Schlaf. Grund dafür war ein erforderlicher Assistenz-Einsatz für die Feuerwehren Stroheim und Mayrhof-Reith.

Der Lenker eines Pkw war zuvor mit seinem Auto bei dichtem Nebel verunfallt, wobei das Fahrzeug in einem Graben seitlich liegend zum Stillstand kam. Ein Aufstellen war aufgrund der Gegebenheiten und der Nähe zur Leitschiene nicht möglich. Eine Bergung per Seilwinde kam ebenso nicht in Frage, da sich im Zugbereich Baumstümpfe befunden haben, welche das Fahrzeug nur weiter beschädigt hätten.

So wurde das Unfallfahrzeug nach dem Eintreffen der Feuerwehr Alkoven mit dem Kranfahrzeug angehoben, in der angrenzenden Wiese abgestellt und aufgerichtet bzw. in weiterer Folge von den örtlichen Feuerwehren gesichert abgestellt. Für die Feuerwehr Alkoven war die Hilfeleistung dann gegen 03.10 Uhr beendet.

Freiw. Feuerwehr Stroheim Freiw. Feuerwehr Alkoven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.