Stmk: Zwischendeckenbrand bei Umbauarbeiten

GRATWEIN-STRASSENGEL (STMK): Zeitgleich wurden am 16. Jänner 2016 die Feuerwehren der Marktgemeinde Gratwein-Straßengel von der Landesleitstelle Florian Steiermark zu einem angezeigten Zwischendeckenbrand in einem Objekt auf dem Kugelberg alarmiert.

Alarmiert wurden die für den Ortsteil zuständige FF Eisbach-Rein und die nächstgelegenen FF Judendorf-Straßengel und FF Gratwein. Den Einsatz leitete in der Folge der Abschnittsfeuerwehrkommandant Bernhard Konrad. Die Feuerwehr Judendorf-Straßengel erfuhr von Anrainern als ersteintreffende Feuerwehr, dass der Brand im Zuge von Umbauarbeiten entstanden sein könnte.

Zuerst wurde ein Atemschutztrupp zur Erkundung auf den Dachboden, von wo die Rauchentwicklung zu erkennen war, geschickt. In der Folge wurde festgestellt, dass der Brandherd im darunterliegenden Raum liegt. Hinter der Wandverkleidung konnte mit Hilfe der Wärmebildkamera eine erhöhte Wärmeentwicklung festgestellt werden. Es wurde der Entschluss gefasst, mit einem weiteren Atemschutztrupp und einer Motorkettensäge die Wandvertäfelung zu öffnen.

Diese Maßnahme zeigte sich als richtig. Im Ausmaß von zwei mal 1,5 Meter hat sich ein Schwelbrand gebildet, der nun durch Abtragen der Wandverkleidung zugänglich wurde. Mit geringem Löschwassereinsatz wurde der Brand innen bekämpft. Außen wartete ein weiterer Trupp, um das Brandgut bei Bedarf weiter mit Wasser zu benetzen.

Mit einem Hochleistungslüfter wurde dafür gesorgt, dass der Brandrauch aus dem Gebäude geblasen wurde. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte „Brand aus!“ gegeben werden. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Eingesetzte Kräfte:
FF Eisbach-Rein, FF Judendorf-Straßengel, FF Gratwein mit 48 Frau/Mann.
Eingesetzt waren sechs Tanklöschfahrzeugen und zwei Sonderfahrzeuge
Polizeiinspektion Gratwein mit einer Sektorstreife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.