Nö: Person ohne technische Hilfsmittel bei Immendorf aus Unfallfahrzeug befreit

IMMENDORF (NÖ): Kurz vor 07:30 Uhr wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Immendorf am 27. Jänner 2016 zu einem Verkehrsunfall Richtung Mailberg gerufen. Vier Minuten nach Alarmeingang rückte das erste Fahrzeug zur Unfallstelle aus.

Während der Anfahrt wurden wir von der Landeswarnzentrale NÖ darüber informiert, dass noch eine Person eingeklemmt ist und deshalb auch die Feuerwehren Mailberg und Wullersdorf alarmiert wurden.
Die Unfallstelle wurde abgesichert und Kontakt mit dem noch ansprechbaren Lenker aufgenommen. "Die verklemmte Türe konnten wir ohne technische Hilfsmittel öffnen und betreuten den Verletzten bis zum Eintreffen des Notarztes". heißt es seitens der Feuerwehr. "Gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Wullersdorf führten wir danach die Aufräumarbeiten und die Fahrzeugbergung durch."
 Die Feuerwehr Immendorf war mit 13 Mitgliedern in Einsatz, 11 Kameraden von Wullersdorf und 9 von Mailberg, sowie zwei Mannschaften des Roten Kreuzes und der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.