Nö: Spektakuläre Einsatzübung in Kottingbrunn: Verkehrsunfall mit Menschenrettung

KOTTINGBRUNN (NÖ): Eine spektakuläre Einsatzübung wurde am Abend des 03.05.2016 für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kottingbrunn abgehalten. Vom Übungsleiter gab es beim Ausrücken nur die Information, dass es sich um einen Verkehrsunfall handelt.

Unverzüglich rückten fünf Fahrzeuge in Richtung Übungsort aus. Dort angekommen stellte sich folgendes Szenario dar: Drei Pkw kollidierten aus unbekannter Ursache miteinander. Eines der Fahrzeuge kam am Dach zu liegen und gleichzeitig darauf ein anderer PKW. In zwei Fahrzeugen war noch je eine Person eingeschlossen.

Sofort teilte der Einsatzleiter die Fahrzeuge zu. Das HLF 1 kümmerte sich um die bewusstlose Person in dem am Dach liegenden Fahrzeug. Das Rüstlöschfahrzeug übernahm die Rettung der zweiten Person. Das Tanklöschfahrzeug sicherte die Unfallstelle ab und baute den im Anschluss wichtigen Brandschutz auf. Das in der Luft hängende Fahrzeug wurde zuerst mittels Unterbaumaterial stabilisiert, da es zu kippen drohte. In der Zwischenzeit wurde von der HLF-Mannschaft eine Betreuungsöffnung über den Kofferraum geschaffen. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurden bei dem oberen Fahrzeug eine Tür und die B-Säule entfernt, um mit dem Spineboard die Person zu retten.

Plötzlich brach im dritten Fahrzeug ein Feuer aus, welches aber rasch durch den vorbereiteten Brandschutz gelöscht werden konnte. Die zweite Person wurde ebenfalls mit dem Spineboard gerettet. Nach dem beide Personen dem anwesenden Roten Kreuz Bad Vöslau übergeben werden konnten, wurde die Übung erfolgreich beendet. Ein Dank gilt dem Roten Kreuz Bad Vöslau für die gute Zusammenarbeit und dem Übungsausarbeiter, welcher die Übung einwandfrei vorbereitet und geleitet hat. Weiters ein großes Dankeschön an unsere beiden verunfallten Fahrer, welche die Rolle glaubwürdig spielten.

Freiw. Feuerwehr Kottingbrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.