Deutschland: Verkehrsunfall auf der A7 – Wegweiser und Fahrzeug zerstört: zwei Schwerverletzte

EGESTORF (DEUTSCHLAND): Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A7 erforderte in den Mittagsstunden des Freitag, 20. Mai 2016, den Einsatz der Feuerwehren aus Egestorf und Sahrendorf-Schätzendorf.

Aus ungeklärter Ursache geriet ein Pkw in die Bankette und fuhr gegen einen massiven Wegweiser, der dann umknickte. Da – entgegen erster Meldungen – keine Person eingeklemmt war und das Fahrzeug auch kein Feuer gefangen hatte, beschränkte sich die Arbeit der Feuerwehr auf das Sichern des Brandschutzes und das Aufnehmen ausgelaufener Betriebsstoffe. Während eine Person mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste, konnte die zweite Person mittels eines Rettungswagens der weiteren ärztlichen Versorgung zugeführt werden. Als Ersthelfer standen etwa dreißig Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sowie einige Polizisten aus dem im Nordrhein-Westfalen gelegenen Siedlinghausen (Hochsauerlandkreis / Winterberg)  zur Verfügung. Diese waren anlässlich eines Ausfluges nach Hamburg mit einem Reisebus unterwegs und leisteten bereits vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes fachmännische Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.