Oö: Starkregen und Überflutungen im Bezirk Braunau

BRAUNAU (OÖ): Seit den frühen Morgenstunden wurden auf Grund der regional schweren, intensiven und lang anhaltenden Niederschläge durch die Landeswarnzentrale mehr als 150 Feuerwehren zu über 350 Unwettereinsätzen im Bezirk Braunau alarmiert.

In der Landeswarnzentrale gingen bis 16.00 Uhr ca. 550 Notrufe ein. Die Situation hält seit den Vormittagsstunden unvermindert an.

Die häufigsten Einsatzgründe sind:
Überflutungen in Häusern/ Keller
Überflutete und somit blockierte Verkehrswege
Bäche und Drainagen, die über die Ufer getreten sind
Evakuierungen mittels Boote laufen

Einsatzkräfte unterstützen auch die bayrischen Feuerwehren in Simbach bei Menschenrettung mittels Booten und bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Um 16 Uhr standen ca. 2.500 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.