Oö: Elf Verletzte bei Brand in Mehrparteienhaus in Steyr

STEYR (OÖ): In Steyr hat es Freitagabend, 22. Juli 2016, in einem Mehrparteienhaus gebrannt. Elf Menschen wurden verletzt, darunter zwei Kinder. Der Brand im Stadtteil Resthof bedeutete für die Rettungskräfte einen Großeinsatz.

Alle Sanitäter und Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes Steyr wurden alarmiert – in Summe fast 80 Einsatzkräfte, die mit allen verfügbaren Rettungsautos ausrückten. Der Grund: Es war noch unklar, wie viele Personen sich noch in dem brennenden Mehrparteienhauses im Stadtteil Resthof aufhielten. Als die Rettungskräfte eintrafen, war das Stiegenhaus des Gebäudes voller Rauch.
Ein alarmierendes Zeichen, denn es sei eben dieses Rauchgas und nicht die Flammen, die für die Bewohner gefährlich seien, so Urban Schneeweiß, der Bezirksrettungskommandant von Steyr. Zehn Personen, darunter zwei Kinder, mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, eine weitere Person wurde schwer verletzt. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.