Stmk: Zimmerbrand im 3. Stock eines Mehrparteienhauses und Verkehrsunfall in Graz

GRAZ (STMK): Zur Mittagszeit des 27. August 2016 musste die Grazer Berufsfeuerwehr zuerst zu einem Zimmerbrand (Alarmzeit 11.11 Uhr) und kurze Zeit später zu einem Verkehrsunfall (Alarmzeit 12.06 Uhr) ausrücken.

Bei einem Zimmerbrand im 3. Stock eines Mehrparteienhauses in der Heinrichstraße, wurde eine Person aus einer verrauchten Wohnung durch einen auf den Brand aufmerksamen Passanten gerettet. Einen Löschversuch mit einem Handfeuerlöscher musste er aber aufgrund der starken Rauchentwicklung vorzeitig abbrechen und alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte.

Der Brand konnte schlussendlich von der Berufsfeuerwehr rasch unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr gelöscht werden. Der toxische Brandrauch wurde mit einem Hochleistungslüfter aus der Wohnung entfernt. Die aus der verrauchten Brandwohnung gerettete und unbestimmten Grades verletzte Person wurde vom Roten Kreuz versorgt. Der durch den Brand entstandene Schaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt. Als Brandursache wurde ein auf einer eingeschalteten Herdplatte stehender Toaster festgestellt.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand unter der Einsatzleitung von Gernot Eisenberger mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Einsatzleiter Gernot Eisenberger: „Nach der beherzten Rettungsaktion hatte der Passant richtiger Weise erkannt, dass der toxischer Brandrauch auch für ihn sehr gefährlich ist und seinen Löschversuch abbrechen muss. Weiters schloss der die Wohnungstüre um keine weiteren Personen durch einen Rauchaustritt ins Stiegenhaus zu gefährden.“

Verkehrsunfall in Graz-St. Peter
Um 12.06 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach St. Peter alarmiert. Im Kreuzungsbereich Steyrergasse und Petersgasse kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Bereits vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr waren alle Personen aus ihren Fahrzeugen befreit. Bei diesem Unfall wurden 3 Personen unbestimmten Grades verletzt, und vom Roten Kreuz versorgt.

Für die Berufsfeuerwehr Graz waren nur mehr Aufräum- und Sicherungsarbeiten durchzuführen. Die Berufsfeuerwehr Graz stand unter der Einsatzleitung von Gernot Eisenberger mit drei Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.