D: Starke Rauchentwicklung durch Kellerbrand

MÜNCHEN (D): Im Keller eines neungeschossigen Wohnhauses hat es am 1. August 2015 gebrannt. Um 20.46 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr München zum Kellerbrand in der St.-Cajetan-Straße alarmiert.

Die betroffenen Abteile lagen im zweiten Untergeschoss des Gebäudes. Der Brandrauch verteilte sich im gesamten weitläufigen Keller. Rund 20 Minuten nach Ankunft der Einsatzkräfte der Feuerwache Ramersdorf war das Feuer unter Kontrolle.

Um einen größeren Schaden durch Löschwasser zu vermeiden, wurde das Brandgut in aufwendiger Arbeit an die Oberfläche getragen. Hier konnte es vollständig abgelöscht werden. Mit mehreren Hochleistungslüfteraggregaten wurde der Brandrauch aus den beiden Untergeschossen in das Freie gedrückt.

Für die Bewohner des Hauses sowie die Gäste eines Restaurants, dass sich im Erdgeschoss befindet, bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Sie alle konnten während des Feuerwehreinsatzes im Gebäude bleiben. Ebenso wurde niemand verletzt.

BF München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.