Deutschland: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus in Bruchsal endet glimpflich

BRUCHSAL (DEUTSCHLAND): Zu einem Küchenbrand in der Straße Am Stadion wurde am Montagmorgen, 5. September 2016, um 08.56 Uhr die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Heidelsheim, Helmsheim und Bruchsal gerufen. In einer Wohnung eines alleinlebenden älteren Mannes im Erdgeschoss in einem Mehrfamilienhaus kam es im Bereich des Mülleimers in der Küchenzeile zu einem Brand.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war nicht klar ob sich der Mann noch in der verrauchten Wohnung befindest. Die restlichen Hausbewohner hatten sich bereits selbständig ins Freien in Sicherheit begeben können.
Unter Atemschutz begannen sofort zwei Trupps mit der Durchsuchung der Wohnung nach dem Mann und der Brandbekämpfung mit einem C-Rohr in der Küche. Glücklicherweise befand sich der ältere Herr nicht mehr in der Wohnung und die Feuerwehr konnte sich um die Brandbekämpfung kümmern. Das Feuer war rasch abgelöscht. Mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wohnung rauchfrei gemacht. Mithilfe der Wärmebildkamera wurde der Brandherd kontrolliert und um letzte Glutnester abzulöschen musste das Brand Gut aus der Wohnung transportiert werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück.

Der Rettungsdienst war unter dem organisatorischen Leiter Stefan Sebold mit einem Notarzt, einem Rettungswagen und der Bereitschaft des DRK aus Heidelsheim vor Ort. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Zöller mit vier Fahrzeugen bis 10 Uhr im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Bruchsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.