Nö: Personenrettung aus Werkskanal in Gloggnitz

GLOGGNITZ (NÖ): Zu einer Menschenrettung nach einem “vermeintlichen Verkehrsunfall” wurde am Freitagnachmittag, 14. Oktober 2016, die Feuerwehr Gloggnitz Stadt ins Stadtgebiet gerufen. Angeblich soll ein Pkw in den Werkskanal gestürzt sein.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte der FF Gloggnitz Stadt stellte sich heraus, dass sich ein stark unterkühlter Mann im Werkskanal befand, welcher bereits vor Eintreffen der Feuerwehr von Polizeibeamten aus dem Gewässer gerettet wurde. Ein Fahrzeug im Wasser konnte nicht bestätigt werden. Bis zum Eintreffen des Notarztes wurde die unterkühlte Person betreut. Die Ursache ist unbekannt und wird von der Polizei erhoben.

Dies war die zweite alarmierte Menschenrettung innerhalb 24 Stunden für die FF Gloggnitz Stadt. Bereits am Donnerstag mussten die Florianis zu einer Person in Notlage "Unfall in Wohnung wird vermutet" ausrücken. "Hierbei konnte die Person leider nur mehr tot in der Wohnung aufgefunden werden, so Feuerwehrkommandant BR Thomas Rauch".

Freiw. Feuerwehr Gloggnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.