Deutschland: 17-Jähriger rettet Ehepaar → Durchzündung bei Eintreffen der Feuerwehr Kaarst

KAARST (DEUTSCHLAND): Zu einem Zimmerbrand wurden gegen 12:42 Uhr des 11. November 2016 die Kräfte der Feuerwehr Kaarst nach Vorst, Am Spielmannsfalter alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine große Rauchwolke ersichtlich.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle zündeten die Rauchgase durch und das Einfamilienreiheneckhaus stand in Vollbrand. Glücklicherweise konnten die Bewohner durch einen 17-jährigen Nachbarn gerettet werden, bevor die Rettungskräfte eintrafen. Das Ehepaar sowie ihr Hund blieben unverletzt.

Zur Brandbekämpfung und zum Schutz des Nachbarhauses wurden ein Wenderohr der Drehleiter, ein B-Rohr sowie zwei C-Rohre im Außenangriff eingesetzt. Das Gebäude ist durch das Feuer unbewohnbar geworden und einsturzgefährdet. Die Bewohner wurden in einer Notunterkunft untergebracht.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis 18:00 Uhr an. Im Einsatz befanden sich 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr Kaarst sowie 15 Kräfte des Löschzuges Kleinenbroich der Feuerwehr Korschenbroich als Unterstützungseinheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.