Oö: Bezirks-Feuerwehrtag 2016 Urfahr-Umgebung → Rückblick auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr der 64 Freiwilligen Feuerwehren

BEZIRK URFAHR-UMGEBUNG (OÖ): Das Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung hat am 20. November 2016 seine jährliche Feuerwehrtagung der 64 Freiwilligen Feuerwehren abgehalten und eine beeindruckende Leistungsbilanz vorgelegt.

Unter dem Motto „Wir alle sind Feuerwehr“ hat Bezirks-Feuerwehrkommandant Oberbrandrat Johannes Enzenhofer dieses Jahr in das Kulturhaus nach Engerwitzdorf eingeladen. Das Motto steht für die vielen freiwilligen Feuerwehrleute und die unzähligen Stunden die geleistet wurden, aber auch für die vielen Unterstützer, vor allem die Familien, Freunde und Organisationen die ihrem Verständnis dieses Ehrenamt ermöglichen.

Beeindruckend war nicht nur das Bühnenbild und die Kulisse im Kulturhaus Schöffl, sondern auch die Einsatzstatistik die Johannes Enzenhofer präsentierte. Die Feuerwehren wurden zu 1822 technische Einsätze alarmiert und mussten zu 269 Bränden ausrücken. Insgesamt leisteten die Feuerwehren 342195 freiwillige Stunden.

Besonders freute es Johannes Enzenhofer und seine Abschnitts-Feuerwehrkommandanten Christian Breuer, Rudolf Reiter und Heinz Huber dass so viele Kameraden und Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Feuerwehr der Einladung gefolgt sind. „Das unterstreicht die gute, professionelle und kameradschaftliche Zusammenarbeit im Bezirk“, betonte der Bezirkskommandant. Das Schöffl war bis zum letzten von 260 Plätzen gefüllt. Unter den Gästen waren Nationalrat Michal Hammer, Landesrat Elmar Podgorschek, die Landtagsabgeordneten Josef Rathgeb, Günter Pröller und Ulrike Schwarz. Bezirkshauptmann Paul Gruber kam in Begleitung von Bezirks-Feuerwehrreferentin Andrea Außerweger.

 

Seitens des Landes-Feuerwehrkommandos konnte Landes-Feuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner und sein Stellvertreter Robert Mayr begrüßt werden. Vom Roten Kreuz kam Bezirksrettungskommandant Gerald Roth und die Polizei wurde vom Bezirkskommandant Bernhard Wöss vertreten. Manuel Lanzersdorfer kam in Vertretung des Samariterbundes.

 Auch zahlreiche Bürgermeister aus dem Bezirk waren der Einladung gefolgt. Sie wurden vom Sprecher der Bürgermeisterkonferenz und Hausherren des Kulturhauses Bürgermeister Herbert Fürst empfangen.

 Der Abend war ein spannender Rückblick über Großereignisse und besondere Erfolge die 2016 von den Feuerwehren erreicht wurden. Abwechslungsreich präsentiert durch viele Fotos und Filmbeiträge wurden immer diejenigen Kameraden auf der Bühne interviewt, die einen besonderen Erfolg feiern durften. Eindrucksvoll berichteten sie über ihre Gefühle und Gedanken.
Überraschen konnte danach Landes-Feuerwehrkommandant Wolfgang Kronsteiner. Er verlieh Abschnitts-Feuerwehrkommandant Christian Breuer das Verdienstkreuz des Bundesfeuerwehrverbandes der Stufe 3 und Abschnitts-Feuerwehrkommandant Heinz Huber das Bundfeuerwehrverdienstkreuz der Stufe 2.
Den krönenden Abschluss machte der Überraschungsgast Kaplan Otto Rothammer, der in seiner besonderen Art seine Gedanken zu Feuerwehr brachte.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.