Nö: Brand im Heizraum der Bezirkshauptmannschaft Tulln

TULLN (NÖ): Am 13.01.2016 wurde die Feuerwehr Tulln um 01:19 Uhr zu einer Brandmeldeanlagen-Auslösung im Amtsgebäude der Bezirkshauptmannschaft Tulln alarmiert. Der Fahrzeugkommandant des ersten Tanklöschfahrzeuges übernahm die Ersterkundung und konnte an der automatischen Brandmeldeanlage ablesen, dass Brandmelder im Heizraum ausgelöst hatten.

Da unmittelbar vor dem Technikraum im Untergeschoß bereits Brandgeruch war genommen werden konnte, wurde im Wege der NÖ Landeswarnzentrale eine Alarmstufenerhöhung auf "B2" veranlasst, wodurch noch ein weiteres Tanklöschfahrzeug zum Einsatzobjekt nachrückte.
Nachdem der Gashaupthahn abgesperrt und der Hauptschalter im Zugangsbereich zur Heizungsanlage abgeschaltet war, übernahm ein Atemschutztrupp die weitere Erkundung und ging mit einer Löschleitung vor.

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Gasheizkessel überhitzt. Nach dem Öffnen des Gehäuses konnte das Heizgerät dessen Isolierung bereits teilweise geschmolzen war rasch wieder abgekühlt und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert werden. Abschließend erfolgte noch eine Belüftung mit einem Hochdrucklüfter.

Durch die frühe Erkennung des Entstehungsbrandes und umgehende Alarmierung der Feuerwehr konnte ein größerer Brandschaden verhindert werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Tulln waren um 03:05 Uhr wieder eingerückt und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Tulln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.