Stmk: Brand in Hackgutlager eines Betriebes in Gleisdorf

GLEISDORF (STMK): Gegen 06:15 Uhr des 25. Februar 2017 kam es in einer Firma zu einem Brand im Vorratsraum der Hackgutheizung bzw. im Hydraulik-Öltank, der als Versorgung der Hydraulikanlage im Hackgutlager dient. Dieser entstand vermutlich durch einen Defekt in der hydraulischen Vorschubanlage.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung um 06:25 Uhr trafen die ersten Einsatzkräfte der FF Ludersdorf unter der Einsatzleitung von HBI Gerald Seidl am Industriegelände ein und begannen mit einem umfassenden Löschangriff unter schwerem Atemschutz. Durch den enorm schnellen Einsatz mehrerer Atemschutztrupps der FF Ludersdorf und durch die Unterstützung der nachkommenden Feuerwehren Albersdorf und Gleisdorf konnte ein Übergreifen der Flammen auf alle angrenzenden Wohn- und Betriebsgebäude verhindert werden.
Durch den Einsatz von Schaumrohren und Hochdruckrohren war der Brand rasch unter Kontrolle, das Hackgut und das Dach des Hackgutlagers fingen bereits Feuer. Bei einer weiteren Brandausweitung wären auch das Holzlager und die Betriebshallen in Brand geraten. Die Heizungsanlage lieferte Wärme nicht nur für die Betriebsanlagen und die Holztrocknungsanlage, sondern auch für das benachbarte Wohnhaus. Die Anlage ist derzeit auf Grund des Brandes außer Betrieb und nicht funktionsfähig. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt, es ermittelt die Brandursachenermittlung.
Eingesetzte Kräfte: FF Ludersdorf mit RLFA, TLFA, LF und MTF Ludersdorf und 22 Kräften, FF Gleisdorf, FF Albersdorf, Rotes Kreuz, Polizei, ABI Josef Plank, OBR Johann Preihs Alarmzeit: 06:25 Uhr Einsatzende: 09:40 Uhr

Freiw. Feuerwehr Ludersdorf (Facebook)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.