Stmk: Fahrzeugabsturz mit folgendem Autobrand → ein Todesopfer bei Rottenmann

ROTTENMANN (STMK): Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich in den frühen Morgenstunden des 12. Juni 2017 auf der L713, der Kaiserauer Landesstraße, ereignet. Bei Talfahrt auf Triebener Seite kam ein Pkw-Lenker von der Fahrbahn ab und stürzte knapp 150 Meter eine steile Wiese hinab. Am Waldrand kam der Pkw zu liegen und geriet daraufhin in Brand.

Die Feuerwehren Bärndorf und Rottenmann wurden um 06.22 Uhr von Florian Liezen zu dem Einsatz alarmiert. Vor Ort wurde umgehend ein Löschangriff durchgeführt, was sich aufgrund der Lage des Wracks als äußerst herausfordernd erwies.
Nachdem die Rauchschwaden abgezogen waren und der Pkw weitestgehend abgekühlt werden konnte, wurde die Vermutung der Einsatzkräfte bestätigt: im Fahrzeug befand sich die Leiche des Unfalllenkers.
Da nicht ausgeschlossen werden konnte, daß sich beim Absturz noch weitere Insassen im Auto befanden, wurde die Unfallstelle weiträumig abgesucht.
Nachdem die ersten Ermittlungen seitens Polizei abgeschlossen und die sterblichen Überreste des Lenkers von der Bestattung aus dem Fahrzeug geborgen waren, wurde das Wrack mittels zweier Greifzüge über den Steilhang zu einem Wiesenzufahrtsweg gezogen. Von dort erfolgte der Abtransport des Selbigen mittels Traktor bis zur L713.

Im Einsatz standen:
FF Bärndorf mit 2 Fahrzeugen
FF Rottenmann mit 2 Fahrzeugen
Feuerwehren gesamt mit 22 Mann
Rotes Kreuz
Polizei
Bestattung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.