Stmk: Brand auf einem Balkon in Graz drohte auf Dach überzugreifen

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurdeum 23.30 Uhr des 15. Juni 2017 zu einem Zimmerbrand in den Libellenweg (Bezirk St. Peter) alarmiert. Zwei Notrufer meldeten einen Feuerschein im Balkonbereich einer Wohnung im 2.Obergeschoß.

Nach der Ankunft waren bereits deutlich Flammen am Balkon und in der Wohnung erkennbar, die über die Fassade auf das Dach überzugreifen drohten. Es war nicht bekannt, ob sich noch Personen in der Wohnung aufhielten. Umgehend wurden ein C-Rohr unter schwerem Atemschutz im Innenangriff zur Brandbekämpfung und Personenrettung sowie ein weiteres C-Rohr von außen zur Verhinderung eines Flammenüberschlages auf die Dachkonstruktion vorgenommen.
Beim Absuchen der verrauchten Wohnung konnten keine Personen aufgefunden werden und in weiterer Folge der Brand rasch gelöscht werden. Parallel wurden das Stiegenhaus und die Wohnungen des zweigeschossigen Wohnbaus auf Rauchausbreitung kontrolliert und die Brandwohnung mittels Hochdrucklüfter rauchfrei gemacht. Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen waren im Anschluss notwendig, um eine Brandausbreitung in die Dachkonstruktion auszuschließen.

Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Der entstandene Schaden wird auf rund € 80.000 geschätzt. Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von BO Ing. Goldner mit fünf Fahrzeugen und 23 Mann 1 ½ Stunden im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.