Stmk: Verunfallter Traktorlenker zwischen Hausmauer und Fahrerkabine eingeklemmt

KOBENZ (STMK): Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person rückte am 3. Jänner 2018 gegen 12:50 Uhr ein Großaufgebot an Einsatzkräften aus. Aus nicht näher bekannten Umständen fuhr ein mit Strohballen beladener Traktor auf der L518 in Kobenz frontal gegen eine Hausmauer, wobei der Fahrer aus dem Traktor geschleudert und zwischen der Fahrerkabine und der Hausmauer eingeklemmt wurde.

Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen bereits die Feuerwehren Kobenz und Knittelfeld sowie Polizei und das Rote Kreuz am Unfallort ein und begannen mit der Rettung des eingeklemmten Fahrers. Währenddessen der Fahrer von den Einsatzkräften befreit wurde, musste der Traktor samt Anhänger gegen ein wegrollen gesichert werden, schildert Einsatzleiter Oberbrandinspektor Gerhard Mayer von der Feuerwehr Kobenz.
Nach der Erstversorgung des Lenkers durch das Rote Kreuz wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen. Im Anschluss wurde von den 38 eingesetzten Feuerwehrmännern der Traktor wieder auf die Räder gestellt, die Unfallstelle gereinigt und die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden, so Mayer weiter. Nach eineinhalb Stunden konnte die L 518, die während des Einsatzes komplett gesperrt werden musste, wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.