Nö: Person klemmt in auf der Seite liegendem Unfallfahrzeug auf der B1

ST. PÖLTEN (NÖ): Am Montag, den 15.01.2018, wurden die Feuerwehren St. Pölten-Pottenbrunn, St. Pölten-Ratzersdorf, St. Pölten-Wagram, St. Pölten-Stadt, Kapelln und Ossarn um ca. 19 Uhr zu einen Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf die B1 von Pottenbrunn Richtung Kapelln alarmiert.

Das ersteintreffende Fahrzeug konnte nach einer kurzen Erkundung feststellen das eine Person im Fahrzeug eingeklemmt war, aus dem zweiten beteiligten Fahrzeug wurden keine Personen eingeklemmt. So wurde ein Teil der alarmierten Einsatzkräfte, die sich auf der Anfahrt befanden, informiert, dass der Einsatz nicht mehr erforderlich ist.
Die Einsatzkräfte der FF St. Pölten-Pottenbrunn, St. Pölten-Ratzersdorf und Kapelln führten die Menschenrettung durch und befreiten die verletzte Person mit dem hydraulischen Rettungsaggregat aus dem Fahrzeug. Um die Person schonend aus dem Fahrzeug zu retten, wurde das Dach zum Teil entfernt. Nach der Rettung der verletzten Person wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und von der Fahrbahn entfernt, die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden gebunden und die Straße gesäubert.
Zwei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz waren 7 Feuerwehren mit 15 Fahrzeuge und 75 Mann sowie 2 Fahrzeuge der Polizei und 4 Fahrzeuge der Rettung. Die B1 war während dem Einsatz für den Verkehr gesperrt, der Einsatz dauerte ca. 2 Stunden.

Abschnitts-Feuerwehrkommando St. Pölten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.