Oö: Autolenker bei Unfall in Waldneukirchen beinahe von Zaunpfahl aufgespießt

WALDNEUKIRCHEN (OÖ): Glück im Unglück hatte Sonntagvormittag, 11. Februar 2018, ein Autolenker bei einem Verkehrsunfall in Waldneukirchen (Bezirk Steyr-Land). Ein Zaunpfahl durchbohrte unmittelbar hinter dem Lenker das Unfallwrack.

Ein Pkw-Lenker verlor aus bisher unbekannter Ursache auf der Waldneukirchener- beziehungsweise Grünburger Straße im Gemeindegebiet von Waldneukirchen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und kollidierte mit einer Böschungsmauer. Ein Holzpfahl des darauf errichteten Zaunes durchbohrte dabei das Unfallwrack und blieb hinter dem Fahrersitz stecken.
Der Lenker konnte sich selbst aus dem Auto befreien, er wurde leicht verletzt. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch, band ausgelaufene Betriebsmittel und unterstützte das Abschleppunternehmen.
Die Waldneukirchener Straße war zwischen Grünburg und Waldneukirchen rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt, die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.