Oö: 34. Bewerb um das Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Gold

LINZ / URFAHR (OÖ): Von den 207 Teilnehmer aus allen Bezirken Oberösterreichs stellten sich am 16. März 2018 23 Teilnehmer aus dem Bezirk Urfahr-Umegbung der Herausforderung der Königsdisziplin um das Funkleistungsabzeichen in Gold.

Nach wochenlanger Vorbereitung durch die Ausbildner in den Abschnitten zeigten die Urfahraner Teilnehmer bei den fünf Stationen von Allgemeine Fragen, Praktische Kartenkunde, Übermittlung von Nachrichten, Funker in der Nachrichtenzentrale und Einsatz und Übungsplan hervorragende Leistungen bei diesem Landesbewerb.
Unter den ersten zehn Plätzen konnten sich vier Teilnehmer von unserem Bezirk platzieren, wobei 3 Teilnehmer die Punktehöchstzahl von 250 erreichten und mit Dominik Gillhofer von der Feuerwehr Weigetschlag den 6. Platz, Harald Duringer von der Feuerwehr Piberschlag den 7. Platz und Michael Bräuer von der Feuerwehr Puchenau den 9. Platz erreichten.

Landessieger wurde Bernhard Geisberger von der Feuerwehr Güttling im Bezirk Grieskirchen.

Sichtlich stolz zeigten sich Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer und Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Christian Breuer aus Urfahr Umgebung die als erste den Teilnehmer zu ihren guten Leistungen gratulierten.
Diese Erfolge zeigen das mit dem Funkbeauftragten des Bezirkes Urfahr Umgebung Josef Lehner und  seinen Ausbildner, die selbst als Bewerter bei dieser Leistungsprüfung dabei gewesen sind, das in den jeweiligen Abschnitten und auf  Bezirkebene sehr gute Arbeit geleistet wird.
 
Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-UmgebungOö. Landes-Feuerwehrverband (mit Ergebnisliste)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.