Nö: Traktorbergung und Verkehrsunfall → FF Hollabrunn 2x im Einsatz

HOLLABRUNN (NÖ): Am Montag, 25. Februar 2019, wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn zu einem Forstunfall in den Kirchenwald Hollabrunn alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hollabrunn und Beamte der ebenfalls alarmierten Polizeiinspektion Hollabrunn mussten zunächst den genauen Einsatzort finden.

Bei der Erkundung am Einsatzort stellte sich heraus, dass einem Forstarbeiter im Zuge eines Wendemanövers mit einem teilweise beladenen Anhänger der Traktor umkippte. Der Lenker blieb unverletzt. Der Anhänger verkeilte sich mit dem Traktor und musste vom Zugfahrzeug getrennt werden. Gemeinsam mit der verständigten Forstverwaltung konnte dann der gekippte Traktor mit einer Forstseilwinde wieder auf die Räder gestellt werden.

Verkehrsunfall
Am Montagnachmittag ereignete sich beim Kreisverkehr Richtung Oberfellabrunn ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei kam ein Lenker mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und rutsche in den angrenzenden Entwässerungsgraben. Mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges zogen die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hollabrunn das Fahrzeug aus dem Graben zurück auf die Fahrbahn. Der fahruntüchtige PKW wurde mit dem Wechselladefahrzeug an einen geeigneten Abstellplatz verbracht. Das zweite beteiligte Fahrzeug wurde nur leicht beschädigt und der Lenker konnte die Fahrt fortsetzen. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz stand auch eine Streife der Polizeiinspektion Hollabrunn.

Freiw. Feuerwehr Hollabrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.