Nö: Fünf Pkw auf Parkplatz in Schwechat in Vollbrand

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde unverzüglich ein Löschangriff unter Atemschutz mit zwei C-Rohren vorgenommen, um die Flammen niederzuschlagen und die im näheren Umfeld parkenden Fahrzeuge zu schützen.
Die nachrückenden Kräfte unterstützten die Löschmaßnahmen unter Zuhilfenahme von Schaummittel. Aufgrund der vielen Brandherde mussten die Fahrzeuge teilweise mit dem hydraulischen Rettungsgerät geöffnet werden, um Glutnester löschen zu können.

Nach knapp 25 Minuten konnte an die alarmierende Stelle "Brand Aus" gegeben werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch ca. 40 Minuten an. Abschließend wurde die Polizei bei der Dokumentation unterstützt und die Gerätschaften gereinigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.