Stmk: Fünfstündiger Feuerwehreinsatz bei aufgerissenem Lkw-Treibstofftank in Gratwein

GRATWEIN (STMK): Am Morgen des 26. März 2019 wurde die FF Gratwein (Gemeinde Gratwein-Straßengel, Graz-Umgebung) gegen 7 Uhr zu einem Dieselaustritt bei einem Lkw in den Ortsteil Gratwein alarmiert. Kurz vor dem Einsatzort konnte auf der Landesstraße eine massive Dieselspur ausfindig gemacht werden.

Am Einsatzort bot sich dem Einsatzleiter folgendes Bild: Aus einem Treibstofftank trat ungehindert Diesel aus und verunreinigte Straße und Bankett. Sofort wurden Auffangtassen in Stellung gebracht, um ein weiteres Verschmutzen der Fahrbahn zu verhindern. Gleichzeitig wurde mittels Ölbindemittel versucht, den Dieselfluss Richtung Erdreich zu verhindern und die ausgetretene Flüssigkeit zu binden.
Zu dieser Zeit war unklar, wie viele Liter sich noch im Tank befinden würden bzw. wie viele Liter bereits ausgetreten waren. Um das Loch abzudichten, wurde das Ölschadensfahrzeug (ÖF) der FF Frohnleiten (Stützpunktfeuerwehr) und der Chemiealarmdienst des Landes Steiermark alarmiert.
Bis zum Eintreffen der Spezialeinheiten wurde mit Hilfe von Auffangtassen und Kübeln der austretende Diesel aufgefangen und zwischengelagert.

Die Mannschaft des ÖF Frohnleiten dichtete den Tank ab und half den eingesetzten Kameraden den restlichen Diesel zu binden. Zwischenzeitlich wurde die Gemeinde mit einer Kehrmaschine und Außendienstmitarbeiter verständigt, um die Gemeindestraße wieder sauber zu bekommen. Mit Hilfe eines Baggers wurden rund fünf Tonnen Erdreich abgegraben und der Entsorgung zugeführt.
Nach rund fünf Stunden Einsatzzeit konnte die einsatzleitende Feuerwehr wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.