Nö: Person bei Unfall mit Transporter auf der A2 aus Fahrzeug geschleudert

BADEN (NÖ): Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden die Feuerwehren Baden-Leesdorf und Tribuswinkel in den Nachtstunden des 30. März 2019 gerufen. Noch beim Ausrücken wurde durch die Bezirksalarmzentrale Baden die Entwarnung gegeben, dass keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt ist.

Eine 46-jährige italienische Staatsbürgerin lenkte am 30. März 2019 gegen 22.30 Uhr einen Lkw auf der A2 in Fahrtrichtung Graz durch das Gemeindegebiet von Bad Vöslau. Dabei dürfte sie aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben, stieß gegen die Leitschiene am linken Fahrbahnrand und das Fahrzeug geriet ins Schleudern. Dabei dürfte die 46-jährige aus dem Fahrzeug auf die Fahrbahn geschleudert worden sein.
In der Folge stürzte der Lkw auf die linke Fahrzeugseite und schlittere nach rechts auf den Pannenstreifen. Die 46-jährige Fahrzeuglenkerin erlitt schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Versorgung in das Landesklinikum Wr. Neustadt verbracht. Der Beifahrer, ein 47-jähriger italienischer Staatsbürger, erlitt leichte Verletzungen und konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Baden verbracht. Während der Unfallermittlungen und Bergearbeiten war die A2, Fahrtrichtung Graz, bis 23.30 Uhr zur Gänze gesperrt. Eine Umleitung bestand.

Die Arbeit der Feuerwehr beschränkte sich auf die Fahrzeugbergung. Hierzu wurde der Kleintransporter mittels Kran des Schweren Rüstfahrzeuges wieder auf die Räder gestellt und in einer Pannenbucht zum Abtransport durch ein Abschleppunternehmen gesichert abgestellt. Nachdem die ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten gebunden waren, konnte der Einsatz beendet und ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Freiw. Feuerwehr Baden-Leesdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.