Bayern: Drei Leichtverletzte bei Kollision zwischen Rettungswagen und Taxi in München

MÜNCHEN (BAYERN): Gegen 04.00 Uhr des 6. Apruil 2019 ist es in München zu einem Zusammenprall zwischen einem Rettungswagen und einem Taxi gekommen. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.

Die Besatzung des Rettungswagens fuhr mit Blaulicht stadtauswärts auf der Prinzregentenstraße. Dabei kollidierten sie im Kreuzungsbereich der Oettingenstraße mit dem 61-jährigen Fahrer eines Taxis. Bei dem Aufprall krachte das Taxi in ein parkendes Fahrzeug, welches wiederum noch zwei parkende Autos beschädigte.
Unverzüglich setzte die Beifahrerin des Rettungswagens einen Notruf ab. Bei dem Unfall wurde der 61-jährige Fahrer sowie die 29-jährige Insassin und ihr 31-jähriger Begleiter leicht verletzt. Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs sowie ein Notarzt- und ein weiteres Rettungswagenteam kümmerten sich um die Verunfallten. Anschließend wurden die drei Insassen des Taxis in Münchner Krankenhäuser transportiert. 
Die Besatzung des betroffenen Rettungswagens blieb unverletzt. Während den Rettungs- und Aufräumarbeiten musste der Kreuzungsbereich für zwei Stunden gesperrt werden. An den beiden
Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Höhe des gesamten Sachschadens ist derzeit nicht bekannt, die Polizei ermittelt.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.