Deutschland: Wohnhaus-Dachstuhlbrand in Bergisch Gladbach

BERGISCH GLADBACH (DEUTSCHLAND): Die Feuer- und Rettungsleitstelle des Rheinisch-Bergischen Kreises wurde um 13:44 Uhr des 25. Mai 2019 per Notruf 112 über ein Feuer im Dach eines Hauses im Stadtteil Bärbroich von Bergisch Gladbach informiert.

Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung umgehend die beiden hauptamtlich besetzten Feuerwachen Süd und Nord, die ehrenamtlichen Löschzüge Bensberg und Refrath, den Einsatzführungsdienst (B-Dienst), den Leitungsdienst (A-Dienst) sowie ein Rettungswagen an die Einsatzstelle.

Bei Eintreffen der ersten Einheit konnte ein Feuer im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses bestätigt werden. Alle Personen hatten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr selbständig das Haus unverletzt verlassen. Das Feuer wurde im Innen- und Außenangriff durch die Feuerwehr bekämpft. Eine Gasflasche musste durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gekühlt und in Sicherheit gebracht werden. Das angrenzende Gebäude konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr vor einem Überschlag der Flammen geschützt werden.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes und zur Besetzung der verwaisten Feuerwache Nord wurde der ehrenamtliche Löschzug Stadtmitte und ein weiterer Einsatzführungsdienst (B-Dienst 2) in Dienst gestellt. Gegen 16 Uhr war das Feuer vollständig gelöscht und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Polizei aufgenommen. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.
Die Feuerwehr war im Einsatz vor Ort mit 15 Fahrzeugen und 50 Einsatzkräften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.