Oö. Feuerwehren holen Siege bei Extrembewerb RedBull400 in Bischofshofen

BISCHOFSHOFEN (SBG): Am 24. August 2019 zeigte sich die berühmte Paul-Außerleitner-Schanze im Rahmen der fünften Auflage von Red Bull 400 in Bischofshofen erneut von ihrer extremen Seite. Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften 1.800 Starter aus 23 Nationen um die begehrten Titel beim Österreich-Stopp der 20-teiligen Serie.


Spannung pur boten die Läufe der inzwischen schon legendären Kategorie „Firefighter“. An die 90 Feuerwehrgruppen, viele auch aus Oberösterreich, waren mit dabei. In Abwesenheit der Weltmeisterstaffel von 2018, der FF Rutzenmoos, konnte die oberösterreichische FF Hinterschiffl ihre Chance nutzen und das oberste Treppchen in ihrer Heimat in Beschlag nehmen. „Der Lauf war echt super gut, nach einem nicht optimalen Start hat aber dann alles super funktioniert. Aber wir haben echt auch unsere Grenzen erreicht“, zeigten sich die Männer der FF Hinterschiffl begeistert von ihrem ersten Heimtitel.

Ergebnisse Firefighter Staffel

  1. FF Hinterschiffl (AUT), 02:13 Minuten
  2. FF Unterstetten 1 (AUT), 02:16 Minuten
  3. FF Guggenberg (AUT), 02:16 Minuten

Feuerwehrfotos.com

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.