D: Wassereinbruch in Schiff → Feuerwehr verhindert Sinken

NEUSS (DEUTSCHLAND): Am 19. Oktober 2019 kam es gegen 13:00 Uhr zu einem massiven Wassereinbruch in ein vor Anker liegendes Schiff am Sporthafen in Neuss.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte das etwa 40 m lange Schiff schon deutlich Schlagseite und drohte weiter abzusinken. Umgehend wurden daher weitere Kräfte nachgefordert und eine erste Tauchpumpen im Inneren des Schiffs zur Unterstützung der schiffseigenen Pumpen eingesetzt.

Unter Einsatz von insgesamt sechs Tauchpumpen mit einer Förderleistung von je 800 l/min konnte das Absinken gestoppt werden. Das Schiff wurde stabilisiert und mit Hilfe der Pumpen langsam aber stetig leer gepumpt. Nach anderthalb Stunden war das eingedrungene Wasser aus dem gesamten Schiff herausgepumt und die Schräglage beseitigt.

Im Einsatz waren von Seiten der Feuerwehr insgesamt zwei Löschzüge sowie das Notstromaggregat des Löschzuges Norf und die Wasserrettungseinheit des Löschzugs Grimlinghausen. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz für alle Einsatzkräfte beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.