Bayern: Garagenbrand in München

MÜNCHEN (BAYERN): Am Mittwochabend, dem 23. Oktober 2019, ist es in der Maxvorstadt in München zu einem Brand in einer Garage gekommen. Gegen 23.16 Uhr wurde die Feuerwehr in die Gaiglstraße alarmiert.

Bereits bei der Anfahrt sahen die Einsatzkräfte Rauch und Flammen aus einer der insgesamt drei Garagen schlagen. Umgehend gingen mehrere Trupps unter Atemschutz und mit C-Rohren ausgestattet zur Brandbekämpfung vor. Zur Unterstützung forderte der Einsatzleiter einen weiteren Löschzug nach. Durch die starke Hitzeentwicklung wurden ein Pkw und die angrenzenden Garagen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Um alle Glutnester in dem Garagenabteil ablöschen zu können, wurde die Dachhaut mithilfe einer Rettungssäge geöffnet. Da die Garage dabei komplett ausgeräumt werden musste, dauerte der Einsatz rund drei Stunden.

Der Mieter der betroffenen Garage zog sich bei seinen eigenen Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Er wurde in eine Münchner Klinik transportiert. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Das nebenstehende Wohngebäude war nicht betroffen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Neben der Berufsfeuerwehr stand auch die Freiwillige Feuerwehr München im Einsatz.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.