Bayern: Schwierige Anfahrt zu verbranntem Essen in Augsburg

AUSGBURG (BAYERN): Gegen 11:15 Uhr des 10. November 2019 wurde durch Nachbarn, die den Rauchwarnmelder in der Nachbarwohnung hörten, die Berufsfeuerwehr Augsburg in die Humboldtstraße gerufen. Laut Notruf roch es aus der Wohnung nach verbranntem Essen.

Die Berufsfeuerwehr Augsburg hatte erhebliche Schwierigkeiten an die Einsatzstelle zu fahren. Durch zu dicht parkende Pkw wurde eine Durchfahrt mit den Feuerwehrfahrzeugen unmöglich. Der Löschzug wurde geteilt. Schließlich konnte die Einsatzstelle erreicht werden. Sofort wurde über das Treppenhaus zur Wohnungstür der Löschangriff vorgenommen. Parallel dazu wurde mit einer tragbaren Leiter von außen erkundet. Die Wohnungsbesitzerin konnte die Wohnungstüre nicht mehr öffnen. Die Berufsfeuerwehr Augsburg öffnete die Wohnungstür und löschte das angebranntes Essen, die Wohnungsbesitzerin kam ins Krankenhaus.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.