Bayern: Zwei Verletzte bei Sommerreifen-Unfall auf der eisglatten Deutschen Alpenstraße

BISCHOFSWIESEN / ENGEDEY (BAYERN): Gegen 07.30 Uhr des 14. November 2019 war ein 26-Jähriger aus Herzogenaurach auf der Deutschen Alpenstraße (B305) in der Engedey in Richtung Ramsau unterwegs, als er bei überfrierender Nässe mit seinem Peugeot-Kastenwagen mit Sommerreifen in den Gegenverkehr geriet und dort frontal mit dem VW-Kleinwagen einer 58-jährigen Einheimischen zusammenstieß. Die Geschädigte wurde nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer und der Unfallverursacher leicht verletzt.

Der Mann verlor laut Polizei plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf Höhe der Hebenstreitmühle auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem VW. Das Berchtesgadener Rote Kreuz rückte mit Rettungswagen und Notärztin aus, versorgte die schwerer verletzte Frau und den leicht an der Hand verletzten Mann und brachte die Frau dann zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall.

25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bischofswiesen rückten mit vier Fahrzeugen aus, sicherten die Unfallstelle ab, regelten den Verkehr und reinigten die Fahrbahn. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden; sie mussten abgeschleppt werden. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfall auf; ihren Ermittlungen zufolge herrschte zur Unfallzeit überfrierende Nässe und am Firmenfahrzeug waren Sommerreifen montiert.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.