Erstes Infrarot-Brandfrüherkennungssystem mit Laser-Entfernungsmessung

  • Erstes Infrarot-Brandfrüherkennungssystem mit Laser-Entfernungsmessung
  • m-u-t und Rosenbauer Brandschutz arbeiten als Innovationspartner strategisch zusammen

Die m-u-t GmbH, ein führendes Unternehmen im Bereich der Photonik und Teil der Nynomic Gruppe, und die Rosenbauer Brandschutz GmbH, ein Unternehmen des Rosenbauer Konzerns, starten ab sofort mit der Markteinführung von IGNIS3D. Das hochinnovative Infrarot-Kamerasystem für die Brandfrüherkennung ist das erste Ergebnis einer strategischen Innovationspartnerschaft zwischen den beiden Häusern und verwendet eine langwellige Infrarot-Video-Technologie zur berührungslosen Temperaturmessung von Oberflächen. IGNIS3D wird unter der Marke Rosenbauer angeboten.

Als weltweit erstes Kamerasystem seiner Art misst IGNIS3D dreidimensionale Informationen unter Verwendung einer ausgeklügelten Laser-Entfernungsmessung und nutzt diese in der Folge zur präzisen Kühlung potenzieller Gefahren.


Fabian Peters, Geschäftsführer der m-u-t GmbH: „Wir freuen uns, mit dem Rosenbauer Konzern einen ausgewiesenen Spezialisten und weltweit führenden Hersteller für Feuerwehrtechnik im abwehrenden und vorbeugenden Brand- und Katastrophenschutz als wichtigen Kooperationspartner gewonnen zu haben. Mit unserer langjährigen Erfahrung in kundenspezifischen Entwicklungen und der Serienfertigung von Produkten in der Brandfrüherkennung können wir Rosenbauer ideal unterstützen.“

Hubert Heissl, Geschäftsführer von Rosenbauer Brandschutz: „Unsere Produkte kommen auf der ganzen Welt zum Einsatz. Rosenbauer als langjähriger Weltmarktführer und Vollanbieter im Brandschutz und m-u-t mit seiner einmaligen technologischen Expertise passen hervorragend zusammen. Gemeinsam wollen wir eine zentrale Rolle dabei übernehmen, Systeme für die Brandfrüherkennung noch stärker im vorbeugenden Brandschutz zu verankern.“

Firmeninformation, 26. November 2019
Rosenbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.