Nö: Mercedes Benz Vito Tourer als neuer Mannschaftstransport in Bad Vöslau

BAD VÖSLAU (NÖ): Der Erste, wenn es um Mobilität geht. Im September 2020 konnte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau nach monatelanger Planungs- und Bauzeit ihr neues Mannschaftstransportfahrzeug in Empfang nehmen. Der Mercedes Benz Vito Tourer ersetzt damit einen gut 14 Jahre alten Citroen Jumper.

Als Trägerfahrzeug für das neue Mannschaftstransportfahrzeug dient ein Mercedes Benz Vito Tourer mit Allradantrieb und Automatikgetriebe. Der 120 kW starke Dieselmotor verfügt über die modernste Abgastechnologie EURO 6 und treibt das 3.250 kg schwere Fahrzeug an.

Den feuerwehrtechnischen Ausbau übernahm die Firma Pappas aus Wiener Neudorf. Neben einer Sondersignalanlage von Hänsch, bestehend aus einem LED Blaulichtbalken und Front- sowie Heckblitzleuchten, wurde eine LED Innenbeleuchtung, Digitalfunk und ein Sortimo Ladensystem in dem neuen Bad Vöslauer Einsatzfahrzeug verbaut.

Gemäß der Baurichtlinie „MTFA Niederösterreich” sind neben einem 6 kg ABC Pulver Feuerlöscher auch Winkerkellen, Handscheinwerfer und diverses Werkzeug in dem Ladensystem verbaut.

Mit dem Notfallrucksack gliedert sich auch das Mannschaftstransportfahrzeug in das Sanitätskonzept der Bad Vöslauer Feuerwehr ein.

Mit dem neuen Fahrzeug wird der Feuerwehrjugend ein zeitgemäßes und sicheres Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Der Mercedes Benz mit 9 Sitzplätzen wird vor allem beim Transport des Bad Vöslauer Feuerwehrnachwuchses eingesetzt.

Aber auch für den Transport von Mannschaft und Ausrüstung im Einsatzfall steht das Fahrzeug bereit.

Freiw. Feuerwehr Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.